Genauere Daten, treffende Rückschlüsse, relevante Ergebnisse

Der Pollator von Pectolite löst einige der drängendsten Probleme von Allergologen, Patienten und der pharmakologischen Forschung. Denn das diskrete, einfach vom Probanden selbst zu bedienende Gerät gewinnt Belastungsprofile, die nicht nur lokal und chronologisch exakt, sondern auch eindeutig auf einen Probanden oder Patienten bezogen sind.

Entdecken Sie die Vorteile des Pollators von Pectolite!

Größere Aussagekraft für Ihre Studien

Verbessern Sie die Aussagekraft Ihrer klinischen Wirksamkeitsstudien durch eine zuverlässigere, detailliertere Datenbasis.

Kosten sparen bei klinischen Studien

Reduzieren Sie signifikant die Kosten Ihrer Studien durch die exakte Bestimmung der individuellen Pollenexposition mit dem Pollator.

Nichtinvasive, individuelle Anamnese

Nutzen Sie die Möglichkeiten des Zusammenspiels von Pollator und der Pollator App für den nichtinvasiven Allergietest – auch bei Risikopatienten wie Kleinkindern, Schwangeren oder Personen mit Hauterkrankungen

Exakte medikamentöse Einstellung

Dank des Zusammenspiels von Pollator und der Pollator App ermitteln Sie für jeden Patienten den individuellen Schwellenwert für einzelne Pollen –Ihren Richtwert für die genaue medikamentöse Einstellung.

Dringend benötigt: individuelle Belastungsprofile

Um die Wirksamkeit neuer oder schon auf dem Markt befindlicher Präparate zur spezifischen Immuntherapie oder Antiallergika nachweisen zu können, reicht es nicht aus, die an den Studien beteiligten Probanden nur in einem klinischen Umfeld (z.B. einer Pollenkammer) zu testen. Sie müssen während der Studienphase insbesondere in ihrem täglichen Umfeld überwacht werden. Denn notwendige Voraussetzung für Rückschlüsse auf die Wirksamkeit eines Medikaments oder einer therapeutischen Maßnahme ist die Kenntnis der individuellen Belastungsprofile.

Methode und Infrastruktur fehlen

Momentan werden diese Belastungsprofile aus den Pollenflugdaten stationärer Pollenfallen auf den Wohnort des Probanden extrapoliert. Diese Pollenflugdaten werden von wenigen Pollenfallen erhoben, welche oftmals 100 km voneinander entfernt aufgestellt sind. Die Probanden solcher Studien sind also meist viele Kilometer von der Pollenmessstelle entfernt. Darüber hinaus ist nicht dokumentiert, wie lange sie in der Außenluft Pollen ausgesetzt waren.

Diese Faktoren vermindern die Aussagekraft von Studien erheblich!

Der einfache und zuverlässige Weg zum zeitlich und örtlich personalisierten Belastungsprofil: der Pollator und die Pollator App

Der Pollator erfasst sowohl das chronologische Partikelexpositionsprofil des einzelnen Probanden als auch die dazugehörigen Metadaten Position (GPS), Luftfeuchtigkeit, Luftdruck sowie Temperatur.

  • Die Zusammenfassung dieser Daten im zentralen Pollator Informationsportal ergänzt um die Daten der Pollator App – ergibt ein zeitlich und örtlich personalisiertes Partikelexpositionsprofil.
  • So erhalten Sie diejenige zuverlässige Datenbasis, ohne die aussagekräftige klinische Wirksamkeitsstudien kaum möglich sind.

Weniger Probanden – geringere Kosten

Der Pollator ermöglicht die exakte Bestimmung der individuellen Pollenexposition. Dadurch müssen bei klinischen Studien im Bereich allergischer Immuntherapien erheblich weniger Probanden in eine Studie aufgenommen werden.

So reduzieren Sie die Kosten pro Studie signifikant – bei gleichzeitiger Erhöhung der Aussagegenauigkeit!

Einfach testen – mit Pollator und App

Mit der Pollator App hält der Patient Art und subjektiv empfundene Stärke von Symptomen in Echtzeit sowie seine aktuelle Medikation fest. Die App legt diese Informationen online im zentralen Pollator Informationsportal. Dort werden sie mit dem Partikelexpositionsprofil aus dem Pollator zusammengeführt.

So wird eine exakte, nicht invasive Anamnese der Art der Allergie möglich.

Mit Pollator und App zum Schwellenwert

Zusammen mit den Daten aus der Pollator App können aus den Werten des Pollators Rückschlüsse auf Mindestmengen symptomauslösender Partikel gezogen werden.

So wird eine exakte Ermittlung individueller Schwellwerte möglich, und das bedeutet: neue Möglichkeiten für die exakte medikamentöse Einstellung.